Reichsburg Cochem - Cochem

Reichsburg Cochem

56812 Cochem

Tel.: 02671 - 255

Öffnungszeiten

Besichtigungen
15. März - 02. November:
täglich: 09:00 - 17:00 Uhr
 
Burgschänke
täglich: 10:00 - 18:00 Uhr
   
Falknerei
April - Oktober
täglich: 11:00 Uhr
13:00 Uhr
14:30 Uhr
16:00 Uhr

Reisemonate

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12

Gut geeignet für

3.8 / 5

Statistiken

Stand vom: 16.12.2018
Veröffentlicht: 04.06.14
Reiseplaner hinzugefügt: 4416
Gedruckt: 1218
Bewertungen: 3.8 von 5 (30 Bewertungen)

Alle Angaben ohne Gewähr!

Problem melden
30 Bewertungen

Mehr als 100 Meter oberhalb der Kreisstadt Cochem, auf einem weit sichtbaren Bergkegel, thront das Wahrzeichen dieser Stadt. Die Reichsburg Cochem ist die größte Burganlage vom Typus Höhenburg an der Mosel und man kann sie getrost als Neuschwanstein der Mosel bezeichnen. Als Burg im romanischen Stil wurde sie nach 1056 erbaut. Nach vielen Besitzerwechseln und Zerstörungen diente die imposante Burg im Mittelalter als Zollburg, da ihre vorzügliche Lage einen weiten Blick ins Moseltal ermöglichte. 1689 wurde sie französischen Truppen zum Opfer, in Brand gesteckt, unterminiert und gesprengt.

Nach langer Zeit als Ruine ließ der Berliner Kaufmann Louis Ravené die Burg im neugotischen Stil wieder aufbauen. Sie diente als Sommersitz der Familie, bis sie nach 75 Jahren in den Besitz der Stadt Cochem wechselte. Heute können Räume der Burg in Führungen besichtigt werden.

Falknerei der Reichsburg Cochem

Von Ostern bis Oktober kann man 4 x täglich die Flugvorführungen der Greifvögel bestaunen. Hier werden den Besuchern die Verhaltensweisen von Adler & Co. Näher gebracht. Wer besonders interessiert ist, kann sogar „Falkner für einen Tag“ werden und hinter die Kulissen einer Falknerei blicken.

Besichtigungen

Im Rahmen von Führungen können der Speisesaal, der Rittersaal oder das Waffenzimmer sowie weitere Räumlichkeiten besichtigt werden. Das Museum ist von März bis November geöffnet.

Anfahrtskarte