Mont Royal - Traben-Trarbach

Mont Royal

56841 Traben-Trarbach

Reisemonate

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12

Gut geeignet für

3.15 / 5

Statistiken

Stand vom: 18.12.2018
Veröffentlicht: 04.06.14
Reiseplaner hinzugefügt: 3726
Gedruckt: 1031
Bewertungen: 3.15 von 5 (60 Bewertungen)

Alle Angaben ohne Gewähr!

Problem melden
60 Bewertungen

Für den nicht Ortskundigen kaum zu finden, liegt auf dem Halbinselberg an der engsten Stelle der Moselschleife bei Traben-Trarbach eine der größten europäischen Festungsanlagen des 17. Jahrhunderts. Hier ließ der französische Sonnenkönig Ludwig XIV. von seinem Baumeister Vauban in den Jahren 1687 - 1692 eine wahrlich gigantische Festungsanlage bauen. Sie war als Operationsbasis und Versorgungsdepot für die Rheinarmee konzipiert, uneinnehmbar und wegen der Raubzüge gefürchtet, die von hier aus Eifel, Hunsrück und das Moseltal unsicher machten.

Zu der Befestigungsanlage gehörten die Kernfestung, militärische und zivile Bauten und eine Garnison von 8.450 Mann, das Große Königliche Hauptquartier auf dem Vorfeld, ein riesiges Barackenlager für die Unterbringung von weiteren 12.000 Soldaten, die Festungsstadt mit ihrer Zivilbevölkerung, die Uferbefestigung am linken Moselufer und als Vorfeste auf der gegenüberliegenden Seite die Grevenburg.

Schon 10 Jahre nach Baubeginn, als Folge des Friedensvertrags von Rijswijck im Jahre 1697, wurde Mont Royal aufgegeben und geschleift, so dass man heute nur noch anhand der unterirdischen Überreste ahnen kann, wie groß und mächtig diese Anlage einmal gewesen ist.

Anfang des letzten Jahrhunderts (zwischen 1929 – 1938) wurde unter der Leitung des Heimatforschers Dr. Ernst W. Spies anhand von Originalplänen aus Pariser Militärarchiven Ausgrabungen durchgeführt und sehenswerte Relikte (Flankenbatterien, Kasematten, Gewölbekeller, Wehrgänge, Brunnen, Festungsgräben, etc.) freigelegt. Auf einem Rundgang durch die Ausgrabungen kann man die aufregende Geschichte dieser kurzlebigen und doch äußerst bedeutsamen französischen Moselfestung erfahren und atemberaubende Ausblicke auf das Moseltal, die Eifel und den Hunsrück genießen.

Quelle: Lutz Reichardt - Freunde und Förderer Festung Mont Royal e.V.

Anfahrtskarte