Burg / Schloss

Kurfürstliches Palais

Zu den schönsten Rokoko-Schlössern weltweit gehört das Kurfürstliche Palais in Trier, das unmittelbar neben der Konstantinbasilika in der Zeit von 1615 bis 1676 entstand. Kurfürst Lothar von Metternich ließ das Schloss im Stil der Spätrenaissance erbauen. Geplant waren ein Hoch- und ein Niederschloss. Bis zu seinem Tode wurde der Nordflügel fertiggestellt und mit dem Ostflügel begonnen. Abgeschlossen wurde das Hochschloss unter seinem Nachfolger, Kurfürst Philipp Christoph von Sötern. Der Weiterbau des Niederschlosses erfolgte von Caspar von der Leyen.

Vom 17. Jahrhundert bis 1794 war das Kurfürstliche Palais Residenz der Trierer Kurfürsten. Nach der Enteignung durch Napoleon wurde es als Kaserne genutzt und später im zweiten Weltkrieg stark beschädigt. Die beiden Flügel des Niederschlosses wurden fast vollständig abgerissen. 1955 zog im Gebäude des Hochschlosses die Bezirksregierung Trier.

Seit 2000 ist es Sitz der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD). Besonders schön erstrahlt der Südflügel, der von Johannes Seiz errichtet wurde.

Anfahrtskarte

Anschrift

Kurfürstliches Palais

Willy-Brandt-Platz 3
54290 Trier

Reisemonate

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Gut geeignet für

Gut geeignet fürSingles Gut geeignet für Pärchen Gut geeignet fürFamilien Gut geeignet fürGruppen Gut geeignet fürRentner Gut geeignet fürGeschäftsleute Gut geeignet fürUnternehmungslustige Gut geeignet fürErholungssuchende Nicht geeignet fürGourmets Gut geeignet fürTierhalter Gut geeignet fürRollstuhlfahrer Nicht geeignet fürRegentage

Statistiken

Veröffentlicht: Di, 10.06.14

Reiseplaner hinzugefügt: 2039

Gedruckt: 573

Bewertungen: 3.76 von 5 (17)

 

Alle Angaben ohne Gewähr!