Geführte Tour

Spannende Erlebnisführungen

Die vielen römischen Kulturdenkmäler in Trier zu besichtigen ist die eine Sache – diese aber auch wirklich zu erleben, eine wiederum andere. Möglich wird dies mit den Erlebnisführungen. Hier lebt die Antike auf und entführt die Besucher in die Vergangenheit. Plötzlich ist man mittendrin im römischen Trier. Eine spannende Zeitreise beginnt.

Das Geheimnis der Porta Nigra

In den Mauern des schwarzen Stadttores versetzt der Zenturio seine Besucher in die Zeit zurück, als Rom die Welt regierte. Aus jener Zeit, als der Kaiser von Trier aus ein ganzes Imperium lenkte, gibt es viele Geheimnisse: rätselhafte wie auch düstere, spannende und humorvolle. In seiner Glanzparaderüstung erweckt der Zenturio alle zum Leben, die in dem Tor ein- und ausgingen. Ob Kaiser und Bischöfe, Krieger oder Barbaren – sogar lebendig Eingemauerte und teuflische Dämonen – es bleibt spannend.

Der Teufel in Trier

Irgendwann ging auch in Trier das römische Reich unter und es begann das Mittelalter. Mit diesem nahm ein von Gott verbannter Engel in der Stadt Einzug – der Teufel. Er mischte nahezu überall mit, sogar beim Bau des Trierer Doms. Eine Epoche voller dunkler Mythen und Ängste beginnt für das christliche Trier, als der Teufel Zugang zu den Seelen erlangen wollte. Die Zuschauer werden in diese düstere und unwahrscheinliche Welt von Hexenzauber, verwegenen Kreuzrittern, besessenen Nonnen und sogar einem Bischofsmord entführt.

Verrat in den Kaiserthermen

Es war im Jahre 367 n. Christus, als der fränkische Gardetribun Mallobaudes von Kaiser Valentinian beauftragt wurde, die Sicherheit der Stadt Treveris wiederherzustellen. Immer wieder wurde das Römische Reich geschwächt, indem es von germanischen Stammesverbänden angegriffen wurde. Und noch immer waren alemannische Horden um die Stadt Trier, doch aus der Stadt sollte die Residenz Valentinians werden. Die nie fertiggestellten Thermen sollen Truppenlager werden. Mallobaudes kommt nach Trier. Doch statt die Lage zu inspizieren, schwelgt er in Erinnerungen um den Verrat an seinem Vater und einem hinterhältigen Mord. Spannende Geschichten über die Thermen und deren Labyrinth erwarten die Zuschauer.

Gladiator Valerius

Einst ein Sklave gewesen und nach seiner Freilassung zum Gladiator geworden, das ist Valerius. Vor mehr als 1800 Jahren kämpfte er im Amphitheater. Er sah Blutvergießen, den Ruhm beim Sieg und die Verachtung bei der Niederlage. All das sind Erlebnisse, die er über die Jahrhunderte in sich trägt und damit durch die dunklen Keller des Amphitheaters irrt. Diese Eindrücke aus vergangener Zeit, als das Amphitheater noch lebendig war, erzählt der Gladiator Valerius seinen Zuschauern. Und so manches Mal wird man eine Parallele zur Gegenwart feststellen.

Anfahrtskarte

Spannende Erlebnisführungen - Trier

Anschrift

Spannende Erlebnisführungen

Touristinformation Trier
An der Porta Nigra
54290 Trier

Tel.: 0651 - 978 08 29

Reisemonate

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Gut geeignet für

Gut geeignet fürSingles Gut geeignet für Pärchen Gut geeignet fürFamilien Gut geeignet fürGruppen Gut geeignet fürRentner Gut geeignet fürGeschäftsleute Gut geeignet fürUnternehmungslustige Gut geeignet fürErholungssuchende Nicht geeignet fürGourmets Gut geeignet fürTierhalter Nicht geeignet fürRollstuhlfahrer Nicht geeignet fürRegentage

Statistiken

Veröffentlicht: Mi, 22.10.14

Reiseplaner hinzugefügt: 1501

Gedruckt: 426

Bewertungen: 4.45 von 5 (11)

 

Alle Angaben ohne Gewähr!