So viel Dänemark steckt in der Region Mosel

There is no translation available.

Wer aus der Moselregion gen Norden und nach Dänemark reisen möchte, der hat eine üppige Wegstrecke vor sich. 800 Kilometer könnten schnell zusammenkommen. In die für einen Dänemark-Urlaub beliebte Ferienregion Henne Strand beispielsweise sind es von Koblenz aus 850 Kilometer und damit sicherlich neun Stunden Autofahrt. Klar ist: Wer das Land im Norden bereisen will, trifft mit Henne Strand eine gute Wahl. Wie fremd das Land gegenüber der Moselregion ist und was sie vielleicht sogar eint, verrät dieser Beitrag.

Landschaft und Region: Moselregion vs. Dänemark

In einem Punkt sind sich die zwei Regionen gleich: Sowohl die Moselregion als auch Dänemark taugen bestens als beliebtes Urlausziel, denn zu erleben gibt es in beiden Urlaubsregionen viel.

german corner 2254666 1920Abbildung 1: Am Deutschen Eck in Koblenz treffen Rhein und Mosel aufeinander.
pixabay.com © mobasoft24 (CC0 Creative Commons)

Naturräumlich betrachtet ist der Dreh- und Angelpunkt der Moselregion der gleichnamige Fluss, die Mosel. Sie entspringt in den Vogesen und mündet bei Koblenz, genauer gesagt am Deutschen Eck, in den Rhein. Auf der Strecke von Koblenz nach Trier fungiert die Mosel als natürliche Trennung zwischen Hunsrück und Eifel. Entlang der Mosel haben sich zahlreiche Ferienregionen etabliert, wie etwa die Ferienregionen Saar-Obermosel, Ruwer, Römische Weinstraße, Bernkastel-Kues, Moseleifel, Traben-Trarbach, Mittelmosel-Kondelwald, Zeller Land, Cochem und das Sonnige Untermosel.

Der Blick nach Dänemark weist hingegen eine ganz andere naturräumliche Besonderheit auf. Durch das Land zieht sich nicht etwa ein Fluss wie die Mosel. Stattdessen ist das Land geprägt von Meer, Dünen, Mooren und Heiden. Dänemark liegt zwischen Nord- und Ostsee und ist deutlich flacher als die Moselregion. Im Westen dominieren die flachen Weiten des Landes, im Osten wird es hügeliger. Prägende Elemente des Naturraums sind Förden und Buchten am Meer, vorgelagerte Insel und Fjorde, Sandstrände, Felsküsten sowie Moore, Heiden und Dünen.

Kultur und Geschichte: Moselregion vs. Dänemark

Die Geschichte Dänemarks ist eng verwoben mit den Wikingern, die nach dem 10. Jahrhundert das Land besiedelten und prägten. Vor den Wikingern lebten die Friesen, Angeln, Sachsen und Jüten im Land. Sie alle bilden die Vorfahren der dänischen Bevölkerung. Die Wikinger waren meist auf See unterwegs, an Land hingegen prägten Windmühlen die Ortsbilder, die noch heute ein beliebtes Fotomotiv darstellen. Auch die Leuchttürme, die für die Seefahrer von größter Bedeutung waren, prägen das Land. Historisch-kulturell betrachten lässt sich die Geschichte des Lands im Freiluftmuseum in Aarhus sowie im Nordsee-Ozeanarium, wo es vornehmlich um die Geschichte des Landes in Verbindung mit dem Meer geht. Mit Schloss Kronborg, dem Seehafen, der Kathedrale und anderen historischen Meilensteinen des Landes zeigt sich: Dänemarks Geschichte lohnt sich zu erleben – und zwar an mindestens 12 Schlössern, die zu den beliebtesten im Land zählen, sowie an den sieben UNESCO-Welterbestätten, die das Land zu bieten hat.

viking park 1170374 1920Abbildung 2: Museen erinnern in Dänemark an die Zeit der Wikinger.
pixabay.com © federicoghedini (CC0 Creative Commons)

Auch in der Moselregion gibt es zahlreiche Möglichkeiten, auf den Spuren vergangener Zeiten zu wandeln. Die stattliche Anzahl an Burgen reicht von der Alten Burg in Longuich, die 1360 als Wohnort von Ritter Platt von Longuich diente, über die Saarburg, die Graf Siegfried von Luxemburg im Jahr 964 erbauen ließ, bis hin zum Schloss Veldenz, das 1681 von französischen Truppen zerstört wurde. Nicht alle Burgen und Schlösser lassen heute noch eine Besichtigung zu. Stattdessen erinnern Aufzeichnungen in Museen und Büchern daran, wie burgen- und schlösserreich einst die Region gewesen sein muss. Einige Schlösser und Burgen lassen sich auf eigene Faust oder im Rahmen geführter Touren erleben. Darüber hinaus laden diverse Museen der Region dazu ein, auf den Spuren von anno dazumal zu wandeln.

Freizeit und Sport: Moselregion vs. Dänemark

Für alle jene, die die Moselregion aktiv erleben wollen, stehen die Zeichen auf Radfahren, Wandern sowie auf Wassersportarten. Neben Indoor-Kletteranlagen, die bei schlechtem Wetter zum Klettern einladen, ist vor allem der Moselsteig eine beliebte Route bei Wanderern. Der gesamte Moselsteig erstreckt sich über 365 Kilometer und gliedert sich in 24 unterschiedliche Etappen, die mit Blick auf die notwendige Kondition sowie mit Blick auf die Sehenswürdigkeiten variieren. Radler können die Region mit Fahrrad bereisen oder vor Ort einen Drahtesel leihen. Geradelt werden könnte dann auf dem Mosel-Radweg oder dem Maare-Mosel-Radweg. Auf dem berühmtesten Wasser der Region, auf der Mosel, sowie auf dem Rhein lassen sich vor allem Schiffstouren unternehmen.

sign 606853 1920Abbildung 3: Der gesamte Moselsteig erstreckt sich auf über 350 Kilometer, untergliedert sich aber auch in 24 einzelne Etappen, die leichter zu stemmen sind.
pixabay.com © hunderttausend (CC0 Creative Commons)

In Dänemark hingegen ist das Wasser vor allem für Aktivsportler da. Windsurfing, Kitesurfing, Wellensurfen und Stand-Up-Paddling sind dort die beliebtesten Sportarten am bzw. auf dem Wasser. Darüber hinaus lädt das flache Land aufgrund seines Höhenprofils mehr zum Radfahren ein als zum Wandern. In nahezu jeder Region des Landes gibt es Panorama-Touren, die auf befestigten Wegen entlang des Strandes führen und hier und da auch weitere Sehenswürdigkeiten des Landes als Etappenziele haben. Die Wanderwege in den Urlaubsregionen sind vor allem gespickt mit jeder Menge Wissenswertem für Kinder. Sie lernen dort viel über die Naturgebiete des Landes. Darüber hinaus führen Fernwanderwege durch das Land, wie beispielsweise der Fernwanderweg E1, der sich von Italien bis ans Nordkap erstreckt, oder der Fernwanderweg E6, der von Finnland bis in die Türkei reicht. Wer passionierter Kletterer ist, kommt auch in Dänemark auf seine Kosten. 20 Bouldergebiete und 750 Klettertouren warten im Land darauf, erkundet zu werden.

Fazit: Als Urlaubsort taugen beide Regionen

Das Fazit ist ganz klar: Auch wenn sie sich in ihrer naturräumlichen Gliederung stark unterscheiden – für einen Urlaub geeignet sind sowohl die Moselregion als auch Dänemark. Wer im Urlaub in die Weite blicken möchte, ist in Dänemark besser aufgehoben. Wer für eine Portion Urlaubsentspannung Weinberge und eine heimelige Gegend braucht, ist hingegen an der Mosel goldrichtig.